FRANK Linux Systems - Fachdistribution & Competence Center

Suse, SAP

SUSE zeigt warum Linux und Container essenziell für den DevOps-Erfolg sind

Open-Source-Container für DevOps auf der DevOpsCon

Digitale Transformation für den Channel - SUSE Partner Summit 1./2. Feb. in München

Nürnberg, 19. Januar 2017 – SUSE veranstaltet am 1. und...

SUSE Linux Enterprise hilft dabei, die Erde vor weiteren Asteroiden zu schützen...

Wir sind nicht alleine im Weltall: Milliarden von Gesteinsformationen...

SUSE Enterprise Storage 4: Die Speicherlösung für Kunden mit hohem Speicherbedarf

Block-, Objekt- und Dateispeicher vereint in einer intelligenten Software-basierten Storage-Lösung von CephFS

Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAnwenderberichte
26.05.2015 14:00

WT Wien Ticket GmbH implementierte SUSE Linux Enterprise for SAP

Die WT Wien Ticket GmbH implementierte SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications als solide Grundlage, um ein breites Portfolio an veranstaltungs­bezogenen Services für bekannte Organisationen aus der österreichischen Kultur- und Entertainmentbranche anzubieten. Das Angebot umfasst Online-Ticketing, telefonische Bestellung, Customer Relationship Management und Event­marketing. Die Lösung von SUSE bietet WIEN-TICKET eine stabile, zuverlässige Plattform für die unternehmenskritische Ticketing­ anwendung des Unternehmens und ermöglicht damit die Bereitstellung einer schnellen und effizienten Benutzererfahrung sowie die Verarbeitung von 3,5 Millionen Tickets im Jahr.

WIEN-TICKET mit Sitz in Wien ist einer der führenden Service-Anbieter des Landes für Unternehmen aus dem Entertain­ment-und Eventbereich. Wichtige kulturelle In­
sti­tutionen, Theater und andere Veranstal­tungs­orte in Wien verlassen sich auf die Erfahrung und Fachkompetenz von WIEN-TICKET. Das Unternehmen bietet ein um­
fassendes Service-Portfolio, das verschie­dene Aspekte aus dem Bereich Event­man­agement abdeckt, einschließlich Online-Ticketing, telefonische Bestellung, Ver-
­triebs­niederlassungen, Customer Rela­tion­ship Management und Marketing. Gemein­sam mit über 700 Fachhändlern betreibt WIEN-TICKET ein umfangreiches Vertriebs-
netz und übernimmt das Ticketing für Thea­teraufführungen, Musicals, Museen sowie Klassik-, Pop- und Rockkonzerte, Sport­veranstaltungen oder sogar Katama­ran-
Kreuzfahrten. Insgesamt verarbeitet WIEN-TICKET jährlich mehr als 3,5 Millionen Tickets für Veranstaltungen in ganz Österreich.

"Wir sind davon überzeugt, dass SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications mit rund um die Uhr verfügbarem Support die richtige Wahl war, um Geschäftsrisiken zu minimieren." 

MAG. MATTHÄUS ZELENKA
CEO
WT Wien Ticket GmbH

Herausforderung

Als innovativer und flexibler Full-Service-Anbieter übernimmt WIEN-TICKET das Eventmarketing, Customer Relationship Management und den Ticketvertrieb
für die wichtigsten Veranstaltungsorte und Organisationen in Wien. Da WIEN-TICKET Tickets für eine Vielzahl an Shows, Museen und Sportveranstaltungen anbie-
tet, herrscht auf der Online-Plattform des Unternehmens immer reger Datenverkehr.

WIEN-TICKET muss in der Lage sein, plötzliche Nachfragespitzen zu kompensieren und zu gewährleisten, dass seine Kunden schnell und zuverlässig Tickets erwerben können. Dies gilt insbesondere im Vorfeld populärer Veranstaltungen wie beispielsweise des Eurovision Song Contests, wichtiger lokaler Fußball- oder Eishockeyspiele oder der jedes Jahr in Wien stattfindenden Jazz- und Rockfestivals.

Mag. Matthäus Zelenka, CEO von WIEN-TICKET, erklärt: "Als zuverlässiger Partner für große Institutionen und Organisationen in Wien muss unser Online-Ticketing-
System jederzeit verfügbar sein, damit unsere Kunden schnell und einfach Tickets für Veranstaltungen buchen können. Sollten unsere Server auch nur für eine Stunde
nicht erreichbar sein, hätte dies für uns Reputationsschäden und Umsatzeinbußen zur Folge."

WIEN-TICKET nutzte die Gelegenheit, um im Rahmen eines Upgrades seines unternehmenskritischen Systems vom be­stehenden Open-Source-Linux-Betriebs­system auf eine vollständig unterstützte und anbieterzertifizierte Linux-Enterprise-Distribution zu migrieren.
"Wir benötigten ein äußerst leistungsstarkes und stabiles Betriebssystem", erklärt Matthäus Zelenka. "Zudem waren wir auf der Suche nach einem schnellen und zuver-
lässigen Support, der uns bei Problemen zur Seite steht."

Gesamte Referenzstory lesen: Download PDF hier